Denkfehler Teil 3: Nur das Schlechte und Negative sehen


19.09.2016

Wenn Sie Ihren Tag abends Revue passieren lassen, woran erinnert sich dann Ihr Gehirn von allein meistens?

An die Momente, in denen Mitarbeiter pünktlich und vorbereitet im Meeting erschienen sind oder an die Momente, in denen jemand zu spät und unvorbereitet gewesen ist?

Was ist Ihnen mehr im Kopf geblieben: Das, was Sie nicht geschafft haben, oder das, was Sie heute alles erledigt haben?

Bei den allermeisten Menschen ist es so, dass die „unrunden“ Sachen im Kopf bleiben. Allerdings haben Sie keinen ausgewogenen und damit realistischen Blick auf den Tag, wenn Sie das Positive vergessen.

Wenn Ihre Klimaanlage seit November jeden Tag funktioniert hat und im Februar ausfällt, erinnern Sie sich abends an die Kälte im Auto,wenn Sie Ihren Tag Revue passieren lassen. Doch die ganzen Tage davor, als sie immer funktioniert hat, ist Ihnen das nicht in den Sinn gekommen.

Beobachten Sie, ob Ihr Verstand auch so tickt und setzen Sie ganz bewusst ein Gegengewicht, indem Sie sich abends fragen: „Was waren drei gute Momente am heutigen Tag?“.

Auch wenn das keine neue Idee ist: die Frage ist nicht, ob Sie das kennen, sondern ob Sie es tun. Regelmäßig.

Tun Sie es?


Weitere Themen im Blog:

Uni Harvard: 500% größeres Risiko für Herzinfarkt durch Ärger

18. Mai 2017

Wenn Sie sich nicht intensiv um Ihre offensive Gelassenheit kümmern, werden Sie es am Ende bereuen. Schauen Sie sich in Ihrem Bekanntenkreis um. Die meisten sind gestresst, überfordert, angespannt, genervt und mit ihrem Leben... Mehr erfahren

Setzen Sie mit Dankbarkeit vor alles im Leben ein Pluszeichen

28. März 2018

Bei den folgenden Ausführungen gehe ich davon aus, dass Sie in Deutschland, der Schweiz oder Österreich leben oder dort geboren sind. Könnte es sein, dass wir als Grund für unseren Stress immer wieder Gründe haben, die... Mehr erfahren

Teil 2 der Mai-Challenge

7. Mai 2015

Die „Mai-Challenge“ für mehr leichte, souveräne Gelassenheit Ein Leben ohne Stress, Ärger und Schwierigkeiten gibt es nicht. Vielmehr geht es darum, mit diesen Situationen konstruktiv so umzugehen, so dass wir... Mehr erfahren