Was stimmt denn mit dir nicht?


23.11.2016

Sagt mir einer letztens auf einer Party: „Mich nervt es immer, wenn sich die Kabel meiner in-Ear-Kopfhörer so verheddern“.

WHAT?

Hast du nichts besseres zu tun, als sich über so einen Kleinscheiß aufzuregen?

Im Augenblick haben 680 Millionen Menschen keinen Zugang zu frischem Trinkwasser und du regst dich über so etwas auf?

Was stimmt denn mit dir nicht?

Das waren meine ersten Gedanken (die ich nicht geäußert habe), schließlich lasse ich mich ja auch immer wieder mal von (anderen) Kleinigkeiten nerven. Und ich habe ja für alles Verständnis. (Spaaaaaaaaß!)

Er hat recht schnell rausgefunden, wer ich bin und was ich mache und dann kam natürlich die Frage: „Hasse mal nen Tipp?“.

Ja, hatte ich: wir müssen wieder mehr auf Bescheidenheit achten. Wir müssen besser darin werden, zu relativieren.

OK, müssen ist da übertrieben, wir müssen ja nichts außer sterben, essen, trinken, atmen und ein bisschen Kreislauf kann nicht schaden.

Also müssen wir nicht bescheidener werden, wir müssen nicht besser relativieren können.

Aber es hilft.

Denn wir regen uns alle einfach zu oft über Kleinigkeiten auf.

Über Dinge, die uns morgen, in einer Woche oder in einem Monat egal sind.

Also: wenn Sie sich aufregen, dann bitte mit „echtem Anlass“. Und den haben Sie selten.

Wetten? 

Ihr und Euer 

Christian Bremer

PS: Sie mögen Facebook? Katzenvideos bringen wir nicht, wohl aber viele gute Ideen rund um Gelassenheit…


Weitere Themen im Blog:

Ein Interview mit Annika Isterling

12. April 2017

Vor einiger Zeit hat die Zeitschrift Petra in einem Artikel zum Thema Stress Annika Isterling und mich präsentiert. Dies habe ich zum Anlass genommen, Annika nach Erscheinen des Artikels einige Fragen zu stellen. Ihre Passion... Mehr erfahren

So nutzen Sie die Kunst der gedanklichen Vorwegnahme

15. August 2016

„Mensch sein heißt ja niemals, nun einmal so und nicht anders sein müssen – Mensch sein heißt immer, immer auch anders werden können.“ Viktor Frankl Damit Sie zukünftig nicht so schnell auf die Palme gehen…... Mehr erfahren

Teil 3 der Mai-Challenge

19. Juni 2015

Die „Mai-Challenge“ für mehr leichte, souveräne Gelassenheit Auch wenn es bereits Juni ist, hier kommt nun der 3. Teil der Mai-Challenge. Ich freue mich sehr über die rege Teilnahme, das Erstellen dieses Teils hat... Mehr erfahren