Was stimmt denn mit dir nicht?


23.11.2016

Sagt mir einer letztens auf einer Party: „Mich nervt es immer, wenn sich die Kabel meiner in-Ear-Kopfhörer so verheddern“.

WHAT?

Hast du nichts besseres zu tun, als sich über so einen Kleinscheiß aufzuregen?

Im Augenblick haben 680 Millionen Menschen keinen Zugang zu frischem Trinkwasser und du regst dich über so etwas auf?

Was stimmt denn mit dir nicht?

Das waren meine ersten Gedanken (die ich nicht geäußert habe), schließlich lasse ich mich ja auch immer wieder mal von (anderen) Kleinigkeiten nerven. Und ich habe ja für alles Verständnis. (Spaaaaaaaaß!)

Er hat recht schnell rausgefunden, wer ich bin und was ich mache und dann kam natürlich die Frage: „Hasse mal nen Tipp?“.

Ja, hatte ich: wir müssen wieder mehr auf Bescheidenheit achten. Wir müssen besser darin werden, zu relativieren.

OK, müssen ist da übertrieben, wir müssen ja nichts außer sterben, essen, trinken, atmen und ein bisschen Kreislauf kann nicht schaden.

Also müssen wir nicht bescheidener werden, wir müssen nicht besser relativieren können.

Aber es hilft.

Denn wir regen uns alle einfach zu oft über Kleinigkeiten auf.

Über Dinge, die uns morgen, in einer Woche oder in einem Monat egal sind.

Also: wenn Sie sich aufregen, dann bitte mit „echtem Anlass“. Und den haben Sie selten.

Wetten? 

Ihr und Euer 

Christian Bremer

PS: Sie mögen Facebook? Katzenvideos bringen wir nicht, wohl aber viele gute Ideen rund um Gelassenheit…


Weitere Themen im Blog:

Dein Team gewinnt auch ohne Dich.

26. August 2015

Laut einer repräsentativen Umfrage der Forsa Ende 2013 im Auftrag der Techniker Krankenkasse unter 1000 Managern fühlen sich 8 von 10 Managern gestresst. Größte Stresstreiber sind demnach für leitende Angestellte hohe... Mehr erfahren

3 hilfreiche Tipps zum „Nein“-sagen

6. Juni 2013

Wer „Nein“ sagt, hat mehr vom Leben und weniger Stress Kennen Sie Situationen, in denen Sie sich gewünscht hätten, „Nein“ gesagt zu haben? Die Gründe für ein „Ja“, obwohl ein „Nein“ ehrlicher wäre, sind... Mehr erfahren

Nutze die Kraft der Antizipation!

19. Juni 2015

Heute erhalten Sie den abschließenden Teil der wirklich klasse angenommenen Mai-Challenge. Ich bin sehr froh, dass so viele mitgemacht haben! Ich beschreibe Ihnen, wie Sie mit der großartigen Kraft der Antizipation für mehr... Mehr erfahren