Perfektion schafft Frustration


17.06.2018

Denke mal ein paar Augenblicke über diesen Satz nach: „Perfektion schafft Aggression und Frustration“.

Mein Appell: Wenn du der Mensch bist, der auf Perfektion steht, dann kannst du gerne dabei bleiben. Jedoch solltest du sie um eine „relative“ Perfektion ergänzen.

Was meine ich damit?

Wir leben in einer Zeit, welche geprägt ist von Schnelligkeit, Komplexität und Veränderungen. Man hat selten mit Langeweile zu kämpfen, denn es gibt immer etwas zu tun.

Somit gibt es grundsätzlich nicht genug Zeit, alle Aufgaben perfekt erledigen zu können.

Allerdings gibt es grundsätzlich Zeit für eine situative, relative Perfektion.

Überlege dir in Zukunft, welche zwei bis drei Aufgaben an dem Tag perfekt sein sollten, welche sollten gut und welche müssen nicht ganz perfekt sein. Du hast pro Tag eben nur ein bestimmtes Volumen an Zeit. In Relation zu der Zeit, die man hat, muss man sich entscheiden, welche Aufgaben davon perfekt gelöst werden sollen.

Es ist fatal, wenn du dir vornimmst, alles perfekt machen zu wollen, denn dir fehlt ganz einfach die Ressource Zeit dafür.

Daher schafft das Unzufriedenheit, Aggression und Frustration.


Weitere Themen im Blog:

Vom Dalai Lama lernen

30. Dezember 2015

Es gibt kein Leben ohne Stress. Er gehört schlichtweg zum Alltag und macht uns erfolgreicher, wenn wir ihn richtig für uns nutzen. Schicke Frage: Stellen Sie sich mal vor, dass Sie Ihre Leben lang bis heute von jemandem immer... Mehr erfahren

Adios, Ciao und Tschö, lieber Weihnachtsstress

20. Dezember 2017

Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen und Euch eine schöne Weihnachtszeit und ein fulminantes Jahr 2018. Gesundheit, Erfolg und Gelassenheit mögen Ihre und Eure ständigen Begleiter sein! Bevor Sie weiter unten einige... Mehr erfahren

Wenn Du gestresst bist, stelle die richtigen Fragen!

18. Februar 2016

Wenn Sie unangenehm gestresst sind, dann neigen Sie dazu, die Schuld dafür anderen zu geben. Bitte entschuldigen Sie diese kleine Provokation. Obwohl, ist es wirklich eine Provokation? Wenn ich in meinen Intensivseminaren und... Mehr erfahren