Gehört Glück zu Ihren Zielen?

Christian Bremer

Mantras für deine Gelassenheit

Christian Bremer
Christian Bremer
Redner, Autor und Seminarveranstalter. Laut SAT 1 „Deutschlands Stressexperte Nr. 1“.
18. März 2021

Wie dich Wörter, richtig verwendet, entspannen können

Auch wenn das Wort „Mantra“ von mir etwas belächelt wird, ist die Grundidee sehr hilfreich dabei, Gelassenheit und Wohlbefinden zu entwickeln.

Denn: Wir denken in Bildern. Unangenehme Bilder führen zu unangenehmen Gefühlen, angenehme Bilder führen zu angenehmen Gefühlen. Richtig verwendete Mantras sind Wörter und damit Gedanken, die angenehme, unterstützende, wohlige Gefühle auslösen.

Auch Wörter rufen schließlich Bilder und damit Gefühle auf. Es ist etwas anderes für mich, ob ich BVB oder Schalke höre. Finde deine Beispiele 😉

Neben dem bekannten und oft beschmunzelten OM gibt es noch viele verschiedene andere Mantras.

Ich persönlich mag gerne einfache Wörter, welche wohlklingend sind. Wie zum Beispiel „Gelassenheit“ oder „Liebe“ oder „Freundschaft“. Ich nenne das einfach „Ein-Wort-Mantra“. Ein paar davon habt ihr gleich unten stehen:

Unten in der Liste findest du meine Lieblingswörter, die ich beim Meditieren, auch im Tagesverlauf und unter Stress gerne als Mantra verwende.

Wichtig ist, dass du bei der Auswahl des Mantras darauf achtest, dass du dich wohl mit ihm fühlst. Dafür sollte es nicht nur einen wohligen Klang und eine wohlige Bedeutung haben, sondern auch positiv formuliert sein. Meiner Ansicht nach kursieren Mantras, die negative Folgen haben. Zum Beispiel „Ich bin nicht krank“ oder „Ich habe kein Problem“. Der Grund: Stelle dir jetzt nicht vor, dass dein Wohnzimmertisch in Flammen steht. Was siehst du automatisch? Genau, deinen brennenden Wohnzimmertisch. Obwohl du ja gelesen hast „stelle dir NICHT vor“. 

Wichtig ist aber nicht nur die Formulierung. Wenn dir ein Mantra gut tut und dich gut fühlen lässt, vielleicht sogar schmunzeln lässt, dann probiere es einige Male aus. Es könnte das richtige für dich sein.

Sei also aufmerksam bei der Auswahl deines Mantras. In meinen Seminaren entwickle ich ganz oft mit allen Teilnehmenden immer persönliche, individuelle Mantras. Wenn du Lust hast, mach bei easyMIND oder dem Tag der Gelassenheit mit, dort ist das immer wieder Thema.

Wir können das auch in einer einzigen Einzelsession machen (ca. 1 Stunde). Wenn du daran Interesse hast, schreibe mir einfach über das Kontaktformular hier auf der Seite.

Hier eine Liste von möglichen Mantras

Aus der Reihe „Klassiker der Gelassenheit“:

„O Gott, gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Gib mir die Geduld Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann. Und gib mir die Weisheit zwischen beidem zu unterscheiden.“

Viele weitere verschiedene Ideen zu deiner Auswahl:

  1. „Alles ist gut.“
  2. „Alles im Leben passiert für mich.“
  3. „Alles, was ich erlebe, lässt mich wachsen.“
  4. „Am Ende wird alles gut.“
  5. „Ärger macht es ärger.“
  6. „Damit (einer stressigen Situation) kann ich umgehen.“
  7. „Es gibt immer etwas Gutes, ich muss es nur sehen.“
  8. „Es ist wie es ist.“
  9. „Freundschaft“
  10. „Frieden“
  11. „Gelassenheit“
  12. „Gesundheit“
  13. „Gleichmut tut gut.“
  14. „Ich akzeptiere, was das Leben mir gibt.“
  15. „Ich atme ein und entspanne meinen Körper, ich atme aus und lächle.“
  16. „Ich atme Selbstbewusstsein ein und Ängste (oder Stress/Zweifel /Ärger…) aus.“
  17. „Ich bin dankbar für all die guten Umstände, die um mich herum sind.“
  18. „Ich bin einzigartig. Und ich schätze mich für diese Einzigartigkeit.“
  19. „Ich bin erfolgreich.“
  20. „Ich bin etwas wert.“
  21. „Ich bin froh, dass es mich gibt.“
  22. „Ich bin genug.“
  23. „Ich bin gesund, gelassen und glücklich.“
  24. „Ich bin in der Lage und bereit, zu vergeben.“
  25. „Ich bin klug, weise und gütig.“
  26. „Ich bin mein eigener Held.“
  27. „Ich bin schön. Außen und innen.“
  28. „Ich bin stark genug für alles, was passiert.“
  29. „Ich bin und bleibe gelassen, egal was passiert.“
  30. „Ich bin innen und außen schön.“
  31. „Ich feiere meine Erfolge.“
  32. „Ich gebe mein Bestes und das reicht vollkommen.“
  33. „Ich habe Menschen um mich, die mich lieben.“
  34. „Ich habe schon viel in meinem Leben geschafft.“
  35. „Ich kann das schaffen und ich werde es schaffen.“
  36. „Ich kann mit allem umgehen, was passiert.“
  37. „Ich kann nicht immer kontrollieren, was passiert- aber wie ich damit umgehe schon.“
  38. „Ich kann selbst entscheiden, was ich tue.“
  39. „Ich kann selbst entscheiden, wie ich lebe.“
  40. „Ich kann Unangenehmes aushalten.“
  41. „Ich mache mich frei von meinen Gefühlen.“
  42. „Ich mag mich.“
  43. „Ich sage ‚ja‘ zu neuen Abenteuern.“
  44. „Kein Problem“ (oder die ALF-Version: „Null Problemo“) – prüfe für dich, ob dich das Mantra gut fühlen lässt und du nicht auf dem Problem hängen bleibst.
  45. „Om“
  46. „Leichtigkeit und Gelassenheit“
  47. „Liebe“
  48. „Mein Bestes ist genug.“
  49. „Nicht ärgern, nur wundern.“
  50. „Ruhe“
  51. „Stille“
  52. „Tief in mir bin ich ruhig.“
  53. „Veränderung braucht Geduld und Beharrlichkeit.“
  54. „Ich habe die Kraft, die alles schafft.“

Nun lade ich dich ein, dir ein Mantra auszusuchen und es auszuprobieren. Nimm dir ein paar ruhige Minuten, schließe die Augen und sage es dir in aller Ruhe und recht konzentriert, eindringlich vor. Sprich es innerlich so aus, als ob es Bedeutung hätte, wichtig wäre, „bedeutungsschwanger“ ist ein gutes Wort dafür. Mache es langsam, deutlich und nimm dir Zeit für jede Wiederholung.

Probiere in den nächsten Tagen am besten mehrere Mantra aus. Sicher findest du dann eines, welches dich in deiner Gelassenheit unterstützt.

Ich wünsche dir damit viel Freude und zahlreiche gute Momente.
Dein Christian 

Kontakt und
Seminarbuchung

Christian Bremer

Büro und Coaching-/Seminarräume:
Hauptbahnhof Berlin
Europaplatz 2 – 10. OG.
10557 Berlin
(tatsächlich direkt am Hauptbahnhof)

Verwaltung und Postanschrift:
Wilsnacker Straße 12, 10559 Berlin

Telefon: 030 – 20 33 96 33
info@christian-bremer.de